Der Niedernhaller Kirchengemeinderat

Die Aufgabe des Kirchengemeinderats (KGR) ist die Leitung der Kirchengemeinde zusammen mit der Pfarrerin/dem Pfarrer. Diese Aufgabe wird in der Kirchengemeindeordnung (§ 16 KGO) beschrieben:

 

„Getreu ihrem Amtsversprechen sind sie dafür verantwortlich, dass das Wort Gottes verkündigt und der Dienst der Liebe an jedermann getan wird. Kirchengemeinderäte und Pfarrerinnen und Pfarrer sind verpflichtet, bei der Erfüllung dieser Aufgabe zum Wohl der Kirchengemeinde und der Landeskirche zusammenzuwirken und der Gemeinde nach dem Maß ihrer Gaben und Kräfte zu dienen.“

 

Zusammen treffen Kirchengemeinderat und Pfarrer alle wich­tigen finanziellen, strukturellen, personellen und inhaltlichen Entscheidungen für die Kirchengemeinde. Je nach Größe und Be­dürfnis der Kirchengemeinde setzt sich der Kirchengemeinderat aus vier bis 18 gewählten Mitgliedern möglichst unterschiedlichen Alters und mit unterschiedlichem Erfahrungshintergrund zu­sammen.

Unsere Gemeinde hat folgende Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte: