Aktuelles zur Corona-Pandemie

Gottesdienste sind unter Hygienebestimmungen ab jetzt wieder möglich. Der Kirchengemeinderat wird in dieser Woche über das Infektionsschutzkonzept beraten, daher werden nach Vorbereitungsmaßnahmen die Gottesdienste ab dem Sonntag, 17. Mai 2020  unter vorgegebenen Regeln wieder stattfinden. 

Die Gottesdienste unserer Kirchengemeinde werden aufgrund der Vorgaben ausschließlich in Buchenbach  stattfinden können.

Bestattungsfeiern auf dem Friedhof können ab jetzt mit der Teilnehmerzahl von höchstens 50 Personen stattfinden.

Taufen sind wieder möglich, aber nur als selbständige Taufgottesdienste.
Hochzeiten sollen weiterhin verschoben werden. Kindergottesdienst und auch der Konfirmandenunterricht können erst wieder stattfinden, wenn auch die Schulen und Kindergärten wieder allgemein geöffnet sind.


Weiterhin gelten folgende Regeln:

Alle kirchlichen Veranstaltungen müssen abgesagt werden.

Der Kindergarten ist geschlossen; auch das Pfarramt soll nur nach Vereinbarung aufgesucht werden.

Besuche bei Älteren und Kranken (z.B. zum Geburtstag) müssen unterbleiben. Besuche durch den Pfarrer in dringenden Fällen sind aber möglich. Bitte zögern sie nicht, in diesem Fall im Pfarramt (Tel. 07938/7275) anzurufen.

Jeden Abend läuten weiterhin die Glocken nach einer ökumenischen Vereinbarung um 19.30 Uhr in Buchenbach  und Teilorten und in Eberbach  wie schon gewohnt um 19 Uhr zum gemeinsamen Gebet miteinander und füreinander.

In dieser Zeit ohne Gottesdienste vor Ort gibt es Online-Angebote für Gottesdienste unserer Landeskirche, oder auf dem YouTube-Kanal im Dekanat Blaufelden ("Good News für Hohenlohe" unter youtube.com).

Unter #wirsindfamilie auf YouTube.com bzw. über die Homepage des Kirchenbezirks Künzelsau sind Gottesdienste der evangelischen Pfarrer und Pfarrerinnen der und katholischen Pfarrer des Kirchenbezirks Künzelsau zu finden.

Infektionsschutzkonzept für die Kirche St. Maria und alle Heiligen in Buchenbach

  1. In der Kirche St. Maria und alle Heiligen in Buchenbach wird der Abstand von mind. 2 Metern eingehalten durch den erstellten Plan für die Kirche. (s. Anlage). Daraus ergeben sich im Chorraum insgesamt 33 ausgewiesene Sitzplätze incl. Pfarrer und Mesnerin. In einem Haushalt zusammenlebende Personen können näher zusammensitzen.

  2. Die Empore ist gesperrt durch einen Stehtisch mit Desinfektionsspender am Eingang des Seitenportals.

  3. Kirchengemeinderäte und die Mesnerin geleiten die Gottesdienstbesucher vom seitlichen Eingangsportal der Kirche zu ihren ausgewiesenen Sitzplätzen. Die Belegung beginnt vom hinteren Ausgang der Kirche bis zu den vorderen Sitzplätzen im Kirchenschiff.

  4. Ein Erhebungsbogen von Gottesdienstbesuchern zur Nachverfolgung von Infektionsketten wird geführt.

  5. Der Ausgang nach hinten zum Ausgangsportal erfolgt durch bankweises Verlassen von den hinteren Sitzplätzen beginnend, so dass die Besucher, die die Kirche verlassen nicht an den noch sitzenden Personen vorbeigehen müssen.

  6. Das Tragen von Mund- und Nasenschutz (Gesichtsmasken) wird den Gottesdienstbesuchern empfohlen.

  7. Ausliegende Gesangbücher sind entfernt. Der Gesang in der Kirche unterbleibt.

  8. Türen, Bänke, Stühle und andere Kontaktflächen werden nach den Gottesdiensten wöchentlich desinfiziert.

  9. Nicht notwendige liturgische Berührungen unterbleiben.

  10. Taufen werden in eigenen selbständigen Taufgottesdiensten vollzogen.

  11. Kindergottesdienste finden in der Regel im Kindergartengebäude und bis zur Öffnung der Kinderbetreuungseinrichtungen finden keine statt.

  12. Die Wiederaufnahme der Gottesdienste in Buchenbach beginnt mit dem Sonntag Rogate, 17. Mai 2020. In Eberbach finden keine Gottesdienste statt, da die Kirche für den einzuhaltenden Mindestabstand von 2 Metern zu klein ist.

Buchenbach, den 7. Mai 2020 Der Kirchengemeinderat der Kirchengemeinde Buchenbach- Eberbach

i.A. Pfarrer Hartmut Soland

Aktuelles rund ums Corona-Virus der Evangelischen Landeskirche Württemberg unter:

https://www.elk-wue.de/corona