Herzlich willkommen auf den Seiten des Evangelischen Kirchenbezirks Künzelsau

Taufstein - der Eintrittsort zur Kirche

Herzlich Willkommen auf den Seiten des Evangelischen Kirchenbezirks Künzelsau.

Künzelsau liegt im Zentrum des „Hohenloher Landes“. Bis heute ist zu spüren, dass das Hohenloher Land erst nach den Napoleonischen Kriegen 1806 zu Württemberg kam. Es zeichnet sich durch eine besondere Selbständigkeit aus. Kocher und Jagst prägen das Gesicht unseres Kirchenbezirks. Unser Kirchenbezirk beherbergt einen Schatz an kleinen, aber historisch durchaus bedeutsamen Dorfkirchen.

Unser Kirchenbezirk Künzelsau liegt im Norden der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Das Gebiet umfasst den Norden und Osten des Hohenlohekreises, also das Gebiet der politischen Städte und Gemeinden Dörzbach, Ingelfingen, Künzelsau, Mulfingen, Niedernhall, Schöntal, Weißbach und einige Ortsteile der Stadt Krautheim.

Christliche Meditation

Informationen und Termine finden Sie >>hier. 

 

 

7. Dekanatamtliche Bekanntmachungen

Aufgrund der Verordnung des Kultusministeriums über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 gelten aktuell folgende Bestimmungen:

  1. Beerdigungen bzw. Trauerfeiern können unter Beachtung der jeweiligen Infektionsschutzkonzepte in den Kirchen bzw. in den Aussegnungshallen stattfinden. Im Freien unterliegt die Trauerfeier einer Personenzahlbeschränkung von max.100 Personen. In allen Fällen müssen Kontaktdaten der Teilnehmer erfasst werden. Ein Mund- und Nasenschutz ist zu tragen. Das persönliche Kondolieren sollte nicht durch Händeschütteln oder anderweitigen Körperkontakt geschehen.

  2. Jugendarbeit, Seniorenkreise und alle kirchlichen Gruppen- und Kreise sind bis auf weiteres nicht mehr zulässig.

  3. Kirchliche Veranstaltungen jeglicher Art, an denen mehr als zwei Haushalte teilnehmen, sollten im November nicht stattfinden. Stattfinden sollten im Wesentlichen nur noch Gottesdienste und der Konfirmandenunterricht, letzterer aber, soweit irgend möglich, digital.

  4. Kirchenmusik kommt nach den Bestimmungen der Corona-Verordnung bis 30. November 2020 nur noch im gottesdienstlichen Rahmen in Betracht, d. h. im Rahmen des Predigtgottesdienstes, auch wenn konzertant dargebotene Kirchenmusik gleichermaßen der Verkündigung verpflichtet ist und keineswegs allein der Unterhaltung dient.

    Das bedeutet:
    - gottesdienstliche Kirchenmusik (Kleine Formationen / Stellvertretendes Singen) nach
      aktuellem Schutzkonzept bleibt möglich.
    - vorbereitendes Proben für den Gottesdienst nach Schutzkonzept kann stattfinden.
    - Konzertveranstaltungen außerhalb des Gottesdienstes müssen bis Ende November leider
      unterbleiben oder durch digitale Formate wie Streaming und Aufzeichnung ersetzt werden.
      Seitens der Landeskirche wird gebeten, möglichst erst ab Mitte Dezember Präsenz-
      Konzertveranstaltungen zu planen und durchzuführen.
    - musikalischer Einzel- und Gruppenunterricht ist gemäß Musikschulverordnung weiterhin
      erlaubt,
    - Angebote, die ohne Publikumsverkehr durchgeführt werden können, wie etwa Live-Streams
      oder Aufzeichnungen, können weiter stattfinden.

  5. Empfohlen wird, die Sitzungen kirchlicher Gremien, wenn irgend möglich in dieser Zeit digital abzuhalten, ansonsten zu verschieben, wenn dem nicht zwingende Gründe entgegenstehen (bspw. Haushaltsaufstellung, Pfarrstellenbesetzung).

  6. Die Arbeit in Pfarrämtern und der Verwaltung sollte weitest möglich im Home-Office erfolgen.

  7. Dort, wo besondere (auch mehrtägige) Veranstaltungen im Zeitraum ab Dezember 2020 geplant sind (z.B. Vesperkirchen) empfehlen wir, über die bereits per Rundschreiben veröffentlichten Empfehlungen hinaus, erneut dringend die frühzeitige Abstimmung der Konzepte mit den Ortspolizeibehörden und Gesundheitsämtern.

  8. Die (auch nur kurzzeitige) Vermietung von Gemeindehäusern für private Veranstaltungen halten wir bis zum Ende der am 2. November 2020 in Kraft gesetzten Einschränkungen für nicht zulässig.

 

Die Pfarrämter und das Dekanatamt sind bis auf weiteres für den normalen Publikumsverkehr geschlossen.

 

gez. Dekan Dr. Friedemann Richert

 

 

Die aktuellen Mitteilungen der Landeskirche finden Sie hier.

Veranstaltungen in unserem Kirchenbezirk

Aufgrund der Verfügung der Landesregierung finden zur Zeit keine Veranstaltungen statt.

 

 

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 26.11.20 | Cantico-App mit Weihnachtsliedern

    Die landeskirchliche Lieder-App Cantico hat rechtzeitig zum Beginn der Adventszeit ein inhaltliches Update erhalten. Sie enthält nun auch ein Paket mit Advents- und Weihnachtsliedern zum Mitsingen - Texte, Noten und Karaoke-Funktionen inklusive.

    mehr

  • 26.11.20 | Jahresbericht 2020 veröffentlicht

    Der Jahresbericht der Landeskirche wird traditionell am ersten Tag der Herbstsynode veröffentlicht - so auch in diesem besonderen Jahr 2020. Hier finden Sie den Jahresbericht als Download, aber sie können ihn auch in gedruckter Form bestellen.

    mehr

  • 26.11.20 | Synode als Video-Stream

    Heute beginnt die Herbsttagung der Württembergischen Evangelischen Landessynode – in einem digitalen Format. Schwerpunkt heute ist der Bischofsbericht zum Thema Diakonie. Sie können die Tagung im Livestream ab etwa 9:00 Uhr verfolgen.

    mehr